Absage

Mangels Anmeldungen muss das Jassturnier vom 5. März abgesagt werden. Evtl. wird es im Herbst bei Serval nachgeholt.

An Beo kam keiner vorbei

Am 14. März fand das 8. Feuerkreis Jassturnier in Untervaz  bei Tornado statt.
Wir durften die stattliche Anzahl von 29 Jassern begrüssen. Damit konnten wir an 7 Vierertischen Karten spielen.
Beo hatte heute offenbar einen super Tag erwischt, denn er gewann das Turnier souverän mit 1235 Zählern, 295 Punkten Vorsprung auf den Zweiten. Dies wurde Quik mit einem(!) Punkt Vorsprung auf den Drittplatzierten Orion.
Am Mittag wurden wir von zwei Frauen aus dem Dorf verwöhnt mit einem wunderbaren Zmittag: Kartoffelsalat mit Fleischkäse und zum Dessert Cremeschnitten mit Kaffee.
Während der Mittagspause machte Tornado für uns in der Kirche eine kleine Andacht; Hunter und Cedrus boten währenddessen eine Beichtgelegenheit an.
Ganz herzlichen Dank an unseren Gastgeber Tornado, der uns nicht nur die Räumlichkeiten zur Verfügung stellte, sondern auch noch gleich den Zmittag spendete.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

was gibts da?

Purzel hats geschafft!

Das gestrige Feurkreis Jassturnier war wiederum ein toller Anlass mit viel Spass! Es konnte zum 7. Mal im 7. Turnier ein neuer Jasskönig gekürt werden. Purzel hats geschafft und holte recht suverän den Titel mit 955 Punkten. Damit brach er den Punkterekord von Serval aus dem Jahre 2008! Zweite wurde Glue mit 806 Punkten. Bronze ging an Jamu mit 746 Punkten. Allen ganz herzliche Gratulation zu diesen tollen Leistungen! Es warteten schöne Preise auf die drei Erstplatzierten, wie Dartscheibe, Spielset oder Papeterieartikel.
Am Mittag kochte uns Raschka wiederum ein feines Menu inkl. Dessert. Ganz herzlichen Dank auch an die Köchin.
Zu beginn feierte Tornado mit uns eine hl. Messe mit den beiden Ministranten und Jasser Bamm-Bamm und Joël.
Wir freuen uns bereits auf das nächste Turnier. Zu 99% wird es in Untervaz sein…

IMG_2452

ohne PC geht nichts…

Bericht Serval

Das 6. Feuejassen am 4er Tischrkreis-Jassturnier gehört der Geschichte an. Am Samstag, 27. April 2013 fanden 20 junge und jung gebliebene Jassbegeisterte den Weg nach Mogelsberg. Um 9.30 Uhr war die Hl. Messe in der Pfarrkirche von Mogelsberg, der Tornado vorstand. Er meinte zwar, man solle Gott nicht um den Sieg im Jassturnier bitten sondern um wichtige Sachen, trotzdem hat er bestimmt viel dafür gebetet, schliesslich hat er das Turnier dann auch gewonnen.

Nach der Messe begaben wir uns ins nahe gelegene Pfarreiheim. Serval und Bär begrüssten die Anwesenden und erklärten noch einmal die Regeln und das Programm. Es konnten genau 5 Tische gefüllt werden. Nach jeder Runde wurde am Spielleitertisch die neueste Rangliste mit Interesse studiert. Zu reden gab vor allem die dritte Runde, bei der es darauf ankam, dass möglichst wenig Punkte gemacht wurden, da die gemachten Punkte vom Punktestand nicht dazu gezählt sondern abgezählt wurden.

Um 12 Uhr gingen wir ins Haus von Serval und Raschka, wo es feine Spätzli und Apfelmus zu essen gab. Nach dem gemütlichen Essen gab es auch noch Kaffee und Kuchen sowie leckere Früchte-Törtli.

Um 14 Uhr begann dann die vierte Runde und die Spannung nahm von Runde zu Runde zu. Nach der fünften Runde führte Mutz mit über 100 Punkten Vorsprung. Trotzdem wurde Tornado Sieger des 6. FNF-Jassturniers. Er durfte eine tolle elektronische Dartscheibe mit nach Hause nehmen. Vielleicht gibt es ja bald ein FNF-Dartturnier? Mutz als zweiter des Turniers gewann ein Jass-Set und Beo als Turnierdritter gewann einen schönen Früchtekorb – en Guete! Die beiden Köchinnen Rita Brander und Rita Harb wurden mit einem Blumenstrauss geehrt. Tornado und Bär als Hauptorganisatoren bekamen ein schönes Schoggi-Osterei.

Nach der Schlussfoto und der Rangverkündigung um 16 Uhr sangen wir noch das traditionelle Lied „Kein schöner Land“. Bestimmt freuen sich schon alle auf die Neuauflage im nächsten Jahr – dann auch mit dir als Teilnehmer?

Serval

Fotos hier